Qualitätssicherung


Die Qualitätssicherung in den Bereichen Pflege, Betreuung, Hauswirtschaft und Verwaltung wird durch die jeweils zuständige Leitung verantwortet. Als Instrumente dienen speziell erarbeitete Qualitätsstandards sowie die allgemein gültigen Expertenstandards.

Pflegevisiten und regelmäßige Qualitätszirkel für Pflege evaluieren diese Standards.

Hausinterne und externe Mitarbeiterfortbildungen sind wesentlicher Bestandteil der Weiterentwicklung unserer Leistungsqualität in allen Bereichen.

Externe Qualitätsprüfungen durch den Medizinischen Dienst der Pflegekassen, die Heimaufsicht, die Gesundheitsbehörde, das Finanzamt, die beauftragten Wirtschaftsprüfer, das Amt für Arbeitsschutz und andere mehr ergänzen das interne Qualitätsmanagement.

Über aller heute pflegefachlich geforderten, theoretischen Qualität bleiben uns das erkennbare Wohlbefinden der uns anvertrauten Menschen, die Zufriedenheit ihrer Angehörigen und die Arbeitszufriedenheit unserer Mitarbeiter die wichtigsten Indikatoren für Qualitätssicherung. Hierbei sind uns der intensive Gesprächskontakt zu den Angehörigen, auch im Sinne eines Beschwerdemanagements, wesentlich.